22° FOXVILLE – Don´t miss the Album release Party on June 11th 2011

Hello world

Today I have a great gift for all my German speaking followers, an Interview with the upcoming band “Foxville”.

But don´t worry my English speaking friends I am going to translate the interview during the following week that you´re also able to take part in.

Am 11.06.2011 steigt die große Release-Party im Treibsand Lübeck.

Foxville3 in FoxVille “Alternativ Mainstream” Release-Party (11.06.2011)

Die CD wird an diesem Abend zum speziellen Sonderpreis von nur 8 € verkauft.

Das Interview 

1. Woher kommt euer Bandname und hat er was mit den Künstlernamen eurer Bandmitglieder zu tun?

* Die Grundsätzliche Idee war zunächst mal, einen Bandnamen zu finden, in dem ein Teil von Flix The Fox enthalten ist, ja. Darüber hinaus wollten wir aber auch einen Namen haben, der uns auch abgesehen von der Musik an sich noch kreativen Spielraum lässt. Mit dem Namen haben wir sozusagen gleichzeitig eine neue Stadt erfunden, einen aus unserer Fantasie entsprungenen Ort, der nach und nach Gestalt annehmen und sich weiter entwickeln wird.

2. Ihr schreibt all eure Texte selbst,  wo findet ihr eure Inspiration?

*Inspiration findet sich eigentlich überall. Jeder noch so kurze Moment kann den Ausschlag für einen kompletten neuen Songtext geben. Sei es nun ein Gespräch, ein alltägliches Erlebnis oder eben ein völlig außergewöhliches. Vielleicht auch mal nur ein einziger Gedanke der einen auf weitere bringt. Man kann sich nur schwer vorschreiben, wann die Inspiration einen erwischt. Man ist einzig und allein in der Lage sie hin und wieder ein bisschen zu “Ködern”.

3. Was möchtet ihr uns mit euren Texten vermitteln? Gibt es in euren Songs einen nicht-entschlüsselten Code (z.B. wenn man die Platte rückwärts spielt ;-))?

*Einen so speziellen Code gibt es bei uns nicht,nein. Größtenteils ist der Sinn hinter den Texten zweigeteilt. Zum einen ist es eine nach Verständnis suchende Niederschrift, zum anderen werden auch oft Beschreibungen von Situationen geliefert, die den Hörern zeigen könnten, das sie in ihrer aktuellen Lage nicht alleine bzw. die einzigen sind. Letztendlich steht es jedem frei, für sich selbst zu interpretieren, worum es geht. Manchmal gibt es natürlich auch Stücke, in denen es ausschließlich um einen einzigen Moment geht. Der Song dient in diesem fall quasi als runde Tafel und der Text ist der Moment, das was man mit allen teilen möchte.

4. Wieso nennt ihr die von Euch gespielte Musikrichtung „alternativer Mainstream“, was versteht ihr darunter?

*Wir haben uns darauf festgelegt, uns nicht festzulegen – so könnte man es sagen. Vermutlich ist es das vielseitige Spielen sowohl mit den instrumentalen Melodien als auch mit denen des Gesangs. Andere sagen die Liebe zum Detail in der Rythmik eines jeden Songs ist der Ausschlaggebende Punkt. Vielleicht ist das besondere aber auch nur, das viele unserer Hörer automatisch von einem argen Ohrwurm befallen werden der sie nicht mehr loslässt. Es gelingt wohl glücklicherweise meistens einen gewissen Mainstream – Effekt zu erzielen, die Musik selbst verliert dabei aber keineswegs an Inhalt oder an Herzblut und das Hört man auch! Schließlich waren wir nun so davon begeistert, dieser Mischung einen so widersprüchlichen Namen zu geben, dass wir uns entschlossen haben das neue Album genau so zu nennen.

5. Wer ist eurer Meinung nach im Moment die beste Band / Sänger?

*Bei der besten Band scheiden sich bei uns die Geister. Es sind wohl The used, Avenged Sevenfold, The Doors, Slipknot und die Red hot chili peppers. Bei dem aktuell besten Sänger sind wir uns allerdings alle einig. Es ist Matthew Bellamy von der Band Muse.

6. Was ist euer nächstes Ziel? Die Bühnen der Welt erobern?

* Die Bühnen der Welt erobern ist auf jeden fall Teil unseres Ziels, ja. Wir möchten in den nächsten Jahren gerne so viele Leute wie möglich mit unseren Songs erreichen. In der Hoffnung, dass wir weiterhin auf solche Begeisterung stoßen wie bisher. Viel rumkommen, verschiedene Orte sehen, Menschen kennenlernen und im besten fall unser Leben auf der Bühne und im Tourbus verbringen. Das ist unser gemeinsamer Traum, den wir uns zum Ziel gemacht haben.

7. Was war euer bisherig schönstes bzw. verrücktestes Fanerlebnis?

*Da fällt es schwer, sich festzulegen. Bei unserem Allerersten Konzert inklusive Releaseparty standen ganz vorne echt viele Leute, die jeden Song mitgesungen haben, das war echt grandios. Sie haben sich die Scheibe wohl runtergeladen, bevor wir angefangen haben, sie als Handfestes Geschenk unter die Leute zu bringen. Ebenso gefreut haben wir uns bei einem anderen Konzert, als plötzlich T-shirts hochflogen und vor uns die erste Reihe in selbstgemachten FoxVille- Shirts stand.Es gibt viele derartige Erlebnisse, am Ende freuen wir uns über jedes davon, immerhin baut es ja auch auf!

8. An dieser Stelle möchte ich euch die Möglichkeit geben das wiederzugeben, was euch auf der Seele brennt – wir sind gespannt

* Nur zwei Dinge eigentlich

1. Wir wollen endlich RAUS!!

2. Bitte, bitte, bitte merken in der ganzen Welt. Man schreibt unseren Bandnamen ZUSAMMEN!

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s